Einsätze

🚒🚒🚒 05.08.2022 / 23:50 Uhr / Automatischer Brandalarm 🚒🚒🚒Noch während dem verdienten Feierabendbier nach einem Wasserwehr-Einsatz (siehe voriger Post) ging in dieser Nacht der zweite Einsatz ein. In einem Gewerbebetrieb in Buchberg löste die Brandmeldeanlage einen automatischen Brandalarm aus.In Rekordzeit von nur gerade 20 Sekunden nach Alarmeingang, natürlich bedingt durch die zufällige Anwesenheit einer Alarmgruppe nach einem vorgängigen Einsatz, rückte das TLF 🚒 bereits zum Einsatz aus. Vor Ort wurde uns auf dem Tableau der BMA (Brandmeldeanlage) der genaue Einsatzort in Form einer Meldernummer angezeigt. Mittels den bei der BMA hinterlegten Gebäudeplänen, welche wir zu Sicherheit auch auf unserem TLF mitführen, konnte der entsprechende Melder schnell gefunden werden. Auslöser war ein überhitzter Kompressor, welcher vermutlich einen leichten Rauch abgegeben hatte.Der im Einsatz an der Front stehende Trupp konnte den Raum lüften und den Kompressor ausschalten, womit eine weitere Erhitzung und damit grösserer Schaden verhindert werden konnte. Nach einer Kontrolle der umliegenden Räume konnte das Gebäude wieder dem Unternehmen übergeben werden. In einem solchen Fall sprechen wir nicht von einem Fehlalarm, da der Melder tatsächlich Rauch delektierten hatte, welcher durch den Kompressor verursacht wurde. In diesem Fall hat also die BMA schlimmeres verhindert. (Symbolbild unten) See MoreSee Less
Zeige Artikel auf Facebook
🚒🚒🚒 05.08.2022 / 21:26 Uhr / Wasserwehr MZH Buchberg 🚒🚒🚒Am Freitag Abend zog eine heftige Gewitterzelle, begleitet von starkem Hagel über unser Einsatzgebiet. Dies führte zu einem Wassereinbruch in den Keller der Mehrzweckhalle Buchberg. Das Wasser verteilte sich auf insgesamt vier Räume und stand teilweise bis zu 15cm hoch. Mittels zwei Tauchpumpen und zwei Wassersaugern konnte das Wasser in den Meteorschacht und damit wieder auf den richtigen Weg gebracht werden. In einem der Räume waren zudem Materialien eines Vereins untergebracht, welche einen noch zu beziffernden Schaden genommen haben.Nach knapp 2 Stunden Einsatzzeit war die Arbeit des WUK beendet. In diesem Fall bedeutet dies, dass im Keller kein stehendes Wasser mehr vorhanden war und somit keine weiteren Schäden entstehen sollten. See MoreSee Less
Zeige Artikel auf Facebook
🚨🚨🚨 Reminder Feuerverbot im Kanton SH 🚨🚨🚨Bitte beachtet auch am 1. August das Feuerverbot in weiten Teilen der Schweiz. Aufgrund der aktuellen Trockenheit reicht bereits ein kleiner Funke um ein Feuer zu entfachen. Gerade Feuerwerk, und sei es noch so klein, ist aktuell absolut verboten!Sollte es trotz aller Vorsicht und einhalten der geltenden Regeln zu einem Feuer kommen, meldet dies umgehend über die Notrufnummer 118 der Einsatzzentrale. Wir sind jederzeit für euch einsatzbereit.Der Beitrag darf und soll gerne geteilt werden. Vielen Dank für eure Unterstützung. See MoreSee Less
Zeige Artikel auf Facebook
🚨🚨🚨 Waldbrand-Gefahrenstufe 4 im ganzen Kanton 🚨🚨🚨Die aussergewöhnliche Trockenheit und die hohen Temperaturen in den letzten Wochen haben in weiten Teilen des Kantons Schaffhausen zu einer grossen Waldbrandgefahr geführt. Daran haben auch die wenigen Niederschläge von gestern Abend nichts geändert. Eine Entspannung der Situation wird nur durch längeren, intensiven Regenfall eintreten. Laut Wetterprognosen soll es bis anfangs August weiterhin heiss und trocken bleiben.Aufgrund der grossen Waldbrandgefahr hat der Regierungsrat ein generelles Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe – im Abstand von 200 m zum Waldrand – erlassen. Das Verbot gilt für sämtliche Feuer. Das Wegwerfen von brennenden oder glimmenden Gegenständen, insbesondere von Raucherwaren ist ebenfalls verboten. Gleiches gilt für offene Feuerstellen im Siedlungsgebiet. Weiterhin erlaubt bleiben im Siedlungsgebiet Feuer in befestigten Feuerstellen, Kohle-, Elektro- und Gasgrills.Auf dem ganzen Kantonsgebiet ist das Abbrennen von Feuerwerkskörpern ab sofort verboten. sh.ch/CMS/Webseite/Kanton-Schaffhausen/Beh-rde/Regierung/Staatskanzlei-11055512-DE.html See MoreSee Less
Zeige Artikel auf Facebook
🚒🚒🚒 19.07.2022 / 12:46 Uhr / Verkehrsunfall Spitzrüti 🚒🚒🚒Während der wohlverdienten Mittagspause wurde der WUK am gestrigen Dienstag zu einem Verkehrsunfall im Bereich Spitzrüti gerufen. Zwei Personenwagen sind auf der Kreuzung zusammengestossen und anschliessend im Kartoffelacker gelandet. Ein Fahrzeug blieb dabei auf dem Dach liegen. Die 4 verletzten Personen wurden durch die Ambulanz betreut und in umliegende Spitäler überführt.Während des gesamten Einsatzes stellten AdF des WUK den Brandschutz sicher, sicherten die Unfallstelle und regelten den Verkehr auf der vielbefahrenen Hauptstrasse. Obwohl technisch für unsere AdF keine grosse Herausforderung so war dieser Einsatz aufgrund der enormen Hitze und der fehlenden Beschattungsmöglichkeiten auf der Strasse und im umliegenden Feld eine grosse Anstrengung.Hier geht es zum Bericht unserer Partner der Schaffhauser Polizei:www.shpol.ch/CMS/Webseite/Schaffhauser-Polizei-11048814-DE.html See MoreSee Less
Zeige Artikel auf Facebook